Der Stieglitz im eigenen Garten

Der Stieglitz, oder auch Distelfink genannt, ist zur Zeit in unserem Garten.
Das Pärchen hat sich direkt im Apfelbaum, unmittelbar am Wohnzimmerfenster niedergelassen, um ihren Nachwuchs auf zu ziehen.

Für mich ist es so recht einfach, die Beiden bei ihrem Vorhaben zu beobachten und zu dokumentieren.
Sofern es mir zeitlich möglich ist, sitze ich vor der Scheibe und habe die Kamera im Anschlag. Zwischenzeitlich zog sogar ein Unwetter am 22.06.17 vorüber. Es hat zwar in der Umgebung etwas Schaden angerichtet, doch die beiden Finken hat es nicht gestört.

Jetzt heißt es, warten und auf Nachwuchs hoffen.....


Der Nachwuchs ist da...

Ein paar gelungende Aufnahmen von den Kleinen


Doch leider hat es nicht geklappt....

Als ich heute Morgen (01.07.2017) die Rolladen hochgezogen hatte, bot sich ein schlimmes Bild.

Dort, wo sich am Vorabend noch das Stieglitzpärchen um die Jungen gekümmert hatte, ist nun gespenstische Stille... 
Am frühen Morgen ist es wohl passiert. 
Ein großer Vogel, wie ein Rabe oder Elster muss sich am Nest zu schaffen gemacht haben. Denn die gebrochenen Äste, viele Blätter und kleine Äpfel am Boden sprechen dafür. 
Dass die Jungen schon flügge waren, ist eher unwahrscheinlich, da die Federn gestern noch nicht soweit entwickelt waren. 
Ich habe auch das Umfeld und das Nest kontrolliert, ob sich irgendwo ein einsamer oder verletzter Nestling herum treibt, aber ohne Erfolg.
Auch die Altvögel haben sich heute noch nicht im Baum blicken lassen, also muss ich vom Schlimmsten ausgehen.....

Ich dazu ein Video mit den Impressionen dieser Doku zusammengestellt...

SCHADE.....